Hospizbegleiterausbildung

Wieso Hospizbegleiter?
Die Begleitung Schwerkranker und Sterbender ist wichtig und geht uns alle an. Es gehört zu den Grundbedingungen des menschlichen Lebens, einander in den Grenzerfahrungen von Geburt und Sterben nicht alleine zu lassen.

Über viele Jahrhunderte hinweg gehörte es zu den Pflichten der Familie, ihre Kranken auf dem letzten Weg zu begleiten. Im Zuge der Tabuisierung von Krankheit, Alter, Sterben und Tod und der Verdrängung aus unserem Alltagsumfeld ist viel von dieser Selbstverständlichkeit verloren gegangen. Sowohl die Anonymität des Sterbens in Institutionen als auch die Überforderung der Angehörigen bei der Pflege zuhause haben dazu geführt, dass die Begleitung Sterbender durch die Unterstützung der Hospizbewegung, wieder als Gemeinschaftsaufgabe entdeckt wird.

Wie werde ich Hospizbegleiter?
Mitarbeiten kann jeder, der Schwerkranken, Sterbenden und deren Angehörigen ehrenamtlich helfen möchte. Die Ausbildung und Tätigkeit als Hospizbegleiter ist nicht geeignet, wenn Sie sich in einem frischen Trauerprozess befinden oder um unbewältigte persönliche Probleme zu lösen. In der Regel bietet der Hospizverein Kulmbach jährlich eine Hospizbegleiterausbildung an, die in drei Einheiten gegliedert ist: Grundkurs - Hospitation – Aufbaukurs

Inhaltlich werden folgende Themen bearbeitet:

Gesprächsführung
- Persönliche Erfahrungshintergründe - Umgang mit der eigenen Sterblichkeit
- rechtliche Grundlagen: Patientenverfügung, Vollmachten
- Was Sterbende brauchen
Grundbegriffe der Pflege
- Möglichkeiten moderner Schmerztherapie
- Umgang mit Trauer
- Begleitung Angehöriger
- Selbstpflege
Aktive Hospizbegleiter
- Sie können nach einer Sterbebegleitung eine Pause von selbstbestimmter Dauer einlegen.
- Monatlich finden Hospizbegleitertreffen statt
- Es gibt regelmäßig Supervision
- Es bestehen regelmäßig Fortbildungsangebote
- Einmal jährlich findet ein gemeinsames Wochenende statt.

Nähere Informationen können Sie bei Frau Käthe Goné erfragen.

Unter Termine/Aktuell finden Sie die Daten der nächsten Hospizausbildung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen